Trio Shulamit: Chisa Tanigaki, Sopran | Shelly Ezra, Klarinette | Katharina Schlenker, Klavier

Trio Shulamit

2019 01 19 TrioShulamitDie japanische Sopranistin Chisa Tanigaki wurde in Kobe geboren. Mit fünf Jahren fang sie an, Klavier zu spielen, und hatte unter dem Einfluss ihres Vaters, der in einem Amateurchor mitwirkte, bereits als Kind große Freude am Singen. An der Nationaluniversität für Kunst und Musik Tokio (Geidai) studierte sie Gesang. Während ihres Studiums an der Geidai sang sie bereits viele Bach-Kantaten als Solistin und im Chor des Bach-Kantaten-Clubs und schloss ihr Studium als Jahrgangsbeste ab. Da sie während des Studiums auch großes Interesse für das deutsche Kunstlied hatte, führte sie in Japan Lieder von Joseph Marx mit Orchester auf und entschied sich, ihr Studium in Deutschland fortzusetzen.
2014 begann sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Gesang bei Natalie Karl, Lied bei Prof. Cornelis Witthoefft. Ihre Lehrer verstärkten noch ihre Begeisterung für das deutsche Lied, so dass sie sich ein großes Repertoire vom Barock bis zur Moderne von bekannten und weniger bekannten Komponisten aufbaute. Für ihr Studium erhielt sie Stipendien der Meiji Yasuda Cultural Foundation und des Amts für kulturelle Angelegenheiten. 2016 schloss sie ihr Masterstudium mit Auszeichnung ab. 
In Konzerten trat sie u.a. mit Liedern von Purcell, in Kantaten von A. Scarlatti (mit dem Neumeyer Consort) und Bach, in der Gloria-Messe von Vivaldi, im Messias von Händel, in der Nelson Mess, in der Schöpfung von Haydn (unter der Leitung von Marc Andreae), in dem Psalm 42 von Mendelssohn auf. Zur Zeit arbeitet Chisa Tanigaki mit Kensuke Ohira an einem Repertoire von Liedern für Sopran und Orgel. Sie sang im Herbst 2018 die Erste Dame in der Zauberflöte beim Staufer Festspiel in Göppingen und gab einen Liederabend in der Sala Maffeiana in Verona. www.chisatanigaki.de

Shelly Ezra (Klarinette) wurde 1985 in Israel geboren. Ihre Liebe zur Klarinette wurde durch Itshak Kazap vom Konservatorium Tel-Aviv geweckt. 2003 wurde sie als Studentin der Musikhochschule Lübeck in die Klassen von Sabine Meyer und Reiner Wehle aufgenommen. Zudem erhielt Shelly Ezra Kammermusikunterricht bei Diethelm Jonas und konnte so schon früh ihrer Begeisterung für das Musizieren im Ensemble nachgehen. Die Jahre 2006 und 2007 verbrachte sie als Austauschstudentin an der Guildhall School of Music and Drama in London, wo sie von Joy Farrall ausgebildet wurde. Nachdem die junge Klarinettistin von 2010-2012 an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar bei Martin Spangenberg auf ihr Konzertexamen hin studiert hatte, absolvierte sie ein Jahr als Stipendiatin an der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt. Im Rahmen dieser Tätigkeit erschien im Oktober 2013 die CD Euclidian Abyss in Koproduktion mit dem Deutschlandfunk. Shelly Ezra erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den 3. Preis beim ARD-Musikwettbewerb 2008, den 1. Preis beim Internationalen Förderpreis-Bläserwettbewerb Mozart 2006 in Braunschweig, den Sonderpreis beim Internationalen Klarinettenwettbewerb Freiburg 2009, einen 2. Preis im Rahmen der Stockhausen-Kurse in Kürten 2013 und den 1. Preis im Hochschulwettbewerb des Konservatoriums Tel-Aviv 2002. In kammermusikalischer Besetzung gewann sie den 3. Preis beim Europäischen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe 2011 im Duo und den Possehl-Musikpreis 2009 mit dem Trio Arion. Als Solistin trat sie mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Münchener Kammerorchester, der Klassischen Philharmonie Bonn, der Jenaer Philharmonie, der Philharmonie der Nationen, dem Collegium Musicum Basel, der Camerata Moravia und mit dem Israelischen Kammerorchester auf. Sie gab Konzerte in der Laeiszhalle Hamburg, im Konzerthaus Berlin, in der Beethovenhalle Bonn, im Herkulessaal München, in der Liederhalle Stuttgart, in der Meistersingerhalle Nürnberg, im Bremer Konzerthaus Die Glocke und in der Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld. Sie war zudem beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Brahms-Festival Lübeck, beim Braunschweig Classix Festival, beim biennalen Festival cresc... für Moderne Musik Frankfurt Rhein Main und beim Internationalen Musikfestival Český Krumlov eingeladen. Auf internationaler Ebene war sie mit Auftritten in der Kirche St Martin-in-the-Fields und in der Wigmore Hall in London, Palacio de Bellas Artes in Mexiko sowie im Centre Pompidou in Paris zu hören. Einige ihrer Konzerte wurden sowohl von verschiedenen deutschen als auch ausländischen Radiosendern mitgeschnitten und übertragen. 2013 - 2014 war Shelly Ezra Solo Klarinettistin beim Orquestra Gulbenkian in Lissabon, Portugal. Neben ihrer solistischen Tätigkeit ist Shelly Ezra eine gefragte Kammermusikpartnerin. Sie konzertiert regelmäßig mit dem Quatuor Ysaÿe, dem Apollon Musagete Quartett, dem Quatuor Psophos und dem Eisler Quartett sowie mit Menahem Pressler, Sabine Meyer, David Walter, Radovan Vlatković, Martin Ostertag, Rainer Kussmaul, Christian Lampert, Diethelm Jonas und Ingo Goritzki. www.shellyezra.com

Katharina Schlenker (Klavier), ausgebildet bei Friedemann Rieger, Konrad Elser, Grigory Gruzman, Karl-Peter Kammerlander und Cornelis Witthoefft mit Meister- und Kammermusikkursen u.a. bei Bernd Glemser, dem Trio Jean Paul und dem Auryn Quartett, erhielt fünf erste Bundespreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, einen ersten Preis im internationalen Charles-Hennen-Wettbewerb mit ihrem Klaviertrio „Kasarel“ und einen Sonderpreis für herausragende Liedgestaltung beim internationalen Brahmswettbewerb in Pörtschach. Als Solistin, Kammermusikpartnerin und Liedgestalterin führt sie eine rege Konzerttätigkeit durch Europa, China und Japan. Sie ist regelmäßiger Gast bei Festivals in Deutschland und Frankreich, war Stipendiatin der „Woche der Begegnungen“ im Rahmen der SWR Festspiele Schwetzingen und des Chamber Music Festival der Yale University in den USA. Mit Klavierkonzerten von Mozart, Beethoven, Mendelssohn, Grieg und Schumann trat sie mit Orchestern wie der Württembergischen Philharmonie und dem Akadmischen Orchester der Universität Stuttgart auf. Katharina ist Stipendiatin der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa, der Bruno-Frey-Stiftung der Landesakademie Ochsenhausen und der Neuen Liszt Stiftung Weimar. www.katharina-schlenker.de


Fotos: Irène Zandel (Shelly Ezra), Frank Phamous (Chisa Tanigaki), Florian Lill (Katharina Schlenker)