2020 02 15 Poplutz Dumno

Achtung Terminverschiebung:
statt 15. Februar jetzt Samstag, 29. Februar 2020, 19:00 (Einlass ab 18:30)

52. Kammerkonzert | Lieder an die Entfernte

Georg Poplutz, Tenor
Hilko Dumno, Klavier

>>KARTENBESTELLUNG  -  noch Karten verfügbar
Eintritt inkl. "Nachhall" mit hausgemachtem Imbiss-Buffet und Wein einzeln 25 EUR, im WahlAbo 5-für-4 je 20 EUR
Kombiticket für Nr. 52 am 29. Feb. und Nr. 53 am 14. März mit 10% Rabatt und Platzreservierung bis 28. Februar 40 EUR (statt 50 EUR)
(Kinder frei, nach Verfügbarkeit)

Programm
Lieder an die Entfernte: Dichterliebe und ausgewählte Lieder:

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Auf Flügeln des Gesanges (Heinrich Heine)
Reiselied (Heine)
Morgengruß (Heine)
Schilflied (Lenau), op. 71, 4
Nachtlied (Joseph von Eichendorff), op. 71, 6

Robert Franz (1815-1892)
Schilflieder, op.2 (Nikolaus Lenau)

Franz Schubert (1797-1828)
Auf dem See, D 543 (Johann Wolfgang von Goethe)
Der Musensohn, D 764 (Goethe)
Die Mainacht, D 194 (Ludwig Hölty)
An den Mond, D 193 (Hölty)
Im Frühling, D 882 (Ernst Schulze)
***
Robert Schumann (1810-1856)
Dichterliebe op.48 (Heinrich Heine)

 

Schon seit der Studienzeit in Frankfurt am Main musizieren die beiden gebürtigen Westfalen Georg Poplutz und Hilko Dumno als Lied-Duo zusammen und entdecken immer wieder neues Liedrepertoire, das sie gemeinsam erarbeiten und in Liederabenden präsentieren. Mit der 2017 erschienenen CD „Lieder an die Entfernte“ konnten sie sich eine Herzensangelegenheit erfüllen. Beethovens „An die ferne Geliebte“ und Schumanns „Dichterliebe“ haben sie 2014 im „Haus der Klaviere“ in Hiddingsel, die umrahmenden Schubert-Lieder dann später in der Frankfurter Festeburgkirche eingespielt. Diese CD hat bisher ausgezeichnete Kritiken und eine Nominierung für den ICMA 2018 nach sich gezogen.

Mit einer etwas anderen Programmauswahl als auf der CD präsentieren Poplutz und Dumno nun Robert Schumanns „Dichterliebe“ nach Texten von Heinrich Heine und ergänzen diese mit Liedern von Franz Schubert, Felix Mendelssohn (ebenfalls Heine-Texte) und Robert Franz, der sein op. 2 nach Texten von Nikolaus Lenau eben jenem Robert Schumann gewidmet hat. Die Lieder wenden sich „an die Entfernte“ oder erzählen von ihr und die beiden Musiker möchten das Publikum in die romantische Welt zwischen Traum und Wirklichkeit, Freude und Traurigkeit, Sehnsucht und Liebe entführen.

Der Tenor Georg Poplutz konzertiert als vielgefragter Solist in Lied, Oratorium und sogenannter „Alter Musik“ bei namhaften Festivals und in bedeutenden Konzerthäusern und Kirchen im In- und Ausland. An zahlreichen Rundfunk- und aktuell mehr als 80 CD-&DVD-Aufnahmen hat er mitgewirkt und ist bekannt geworden für seine Ausdrucksstärke und dabei empfindsame Interpretation. >> mehr

Den Pianisten Hilko Dumno verbindet eine musikalische Zusammenarbeit u.a. mit Tanja Baumgartner, Holger Falk, Kateryna Kasper, Johannes Martin Kränzle, Georg Poplutz und Christoph Prégardien. Seine letzte Lied-CD mit Kränzle wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Dumno unterrichtet an der Frankfurter Musikhochschule, gibt Meisterkurse in Deutschland, Italien und Frankreich und ist künstlerischer Leiter der Reihe »Lieder im Holzfoyer« an der Oper Frankfurt. >> mehr


HAUSKONZERT FELDBERG - Was im Spätsommer 2014 als privates Hausmusikfest für Freunde und Familie begann, hat sich innerhalb von 5 Jahren mit mehr als 50 Konzertabenden zur renommierten Adresse für feine Kammermusik entwickelt. Mit unseren öffentlich zugänglichen, nach professionellen Gesichtspunkten organisierten Konzerten in der Wohnhalle wollen wir das Beste zweier Welten zusammenbringen: Interessante und anspruchsvolle Konzertprogramme, dargeboten von hochklassigen, meist jungen, oft vielfach ausgezeichneten Musikern - und die intime Atmosphäre eines kleinen Raumes in privatem Ambiente, die das Erleben von Musik intensiviert. Freuen Sie sich auf inspirierende Begegnungen mit der Musik im Konzert und mit netten Menschen beim anschließenden Nachhall mit Wein und hausgemachtem Imbissbuffet.