36 Michael Gees banner
Samstag, 15. September 2018, 19:00 (Einlass ab 18:30)

Kammerkonzert | Meisterpianisten VIII

Michael Gees, Klavier

Eintritt inkl. "Nachhall" mit Imbiss und Wein einzeln 25 EUR, im Abo "5 für 4" je 20 EUR (Kinder frei, nach Verfügbarkeit) > > KONZERTKARTE BESTELLEN

Programm

Bach - Mendelssohn - Metamorphosis

Michael Gees spielt das Programm seiner 2017 veröffentlichten CD mit Improvisationen über J.S. Bach: Partita BWV 825; Präludium & Fuge cis-moll BWV 849; Menuette I & II, Musette, Marsch & Polonaise aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach + F. Mendelssohn-Bartholdy: Lieder ohne Worte op. 30 Nr. 2 & 5; op. 67 Nr. 3; op. 102 Nr. 5; Neue Liebe op. 19a; Nachtlied op. 71

Dazu hier ein Interview mit dem Künstler auf SWR2

"Welche Entwicklungsmöglichkeiten birgt das Gesetz einer musikalischen Idee über das Niedergeschriebene hinaus? Was hätte Bach an Mendelssohn gefunden? Was wäre erklungen, hätten sie einander zum Extempore über ihre Kompositionen angeregt? Unter solchen Fragestellungen erschließe ich mir die Musik Johann Sebastian Bachs und Felix Mendelssohn-Bartholdys durch anverwandelnde Improvisation. Meinen ZeitgenossInnen möchte ich dafür das Wort historische Aufführungspraxis an die Hand geben. Es war einmal – lange vor der Erfindung des Jazz – gewünscht und üblich, dass Interpreten mit dem Vorgeschriebenen schöpferisch umgingen und über vorgetragene Werke phantasierten, sie nicht nur spielten, sondern mit ihnen spielten."

Michael Gees, Komponist, Pianist und Improvisator, besonders auch als kongenialer Liedbegleiter z.B. Christoph Prégardiens bekannt geworden. Er ließ nach steiler Wunderkindkarriere als 15jähriger die Musik zunächst einmal hinter sich. Nach Studienjahren in Salzburg, Wien, Detmold und Hannover arbeitet er seit 1980 als freischaender Komponist und Pianist. Er verbindet die Musik „alter Meister“ mit der Darbietung eigener Werke und tritt in Dialog mit den Persönlichkeiten der „Klassik“. Mit Leidenschaft widmet er sich der Improvisation, die stets einen Bestandteil seiner Klavierabende ausmacht. Damit geht er alte neue Wege. >>mehr